Jeder Text ist anders

Jeder Text ist anders, ebenso wie jede Zielgruppe. Damit stellt jeder Text aber auch eigene Anforderungen an seinen Übersetzer. Es geht gewissermaßen um das Schwierigkeitsniveau der einzelnen Texte, das natürlich in gewisser Weise auch den Preis bestimmt. Je schwieriger der Text, desto aufwändiger die Übersetzung und desto mehr Zeit wird dafür benötigt. Hierzu vorab eine Anmerkung. Manche Kollegen bieten ihren Kunden an, eine Übersetzung gewissermaßen in der...

Google lässt grüßen …

oder warum Übersetzen eben doch gelernt sein will Kürzlich hatte ich ein interessantes Erlebnis. Es begann damit, dass ich einen Newsletter erhielt. Und zwar von einem französischen Reiseveranstalter, über den wir für unsere diesjährigen Herbstferien ein Ferienhaus gemietet hatten. Dieser Newsletter war, freundlich ausgedrückt, eine Katastrophe. Er enthielt nicht einen einzigen korrekt formulierten Satz. Kleine Kostprobe gefällig? „Dieser Ferienwohnungen und...

Was ist eigentlich … ein „compromis de vente”?

Ein Begriff, dem ich in meinen Übersetzungen immer wieder begegne, ist der des compromis de vente. Die allgemein übliche Übersetzung – auch unter Juristen und in der einschlägigen Literatur – ist „Vorvertrag“. Allerdings stellt sich die Frage, ob diese Übersetzung dem französischen Rechtsprinzip, das sich hinter einem compromis de vente verbirgt, tatsächlich gerecht wird oder – falls dies nicht der Fall sein sollte – wie man diesen Begriff gegebenenfalls besser...

Sie wollen über den Preis reden …?

Ok, wenn jemand eine Übersetzung einkaufen möchte, nachdem er ein Angebot erhalten hat, dann hat er durchaus das Recht, mit dem Übersetzer oder der Übersetzerin darüber zu diskutieren. Das ist ok. Und ich kann ja beispielsweise zu dem Schluss kommen, dass ich schlussendlich doch nur wissen möchte, was der Text so ungefähr inhaltlich aussagt. Warum nicht? In diesem Fall wird der Preis dann wahrscheinlich etwas niedriger ausfallen als bei einer druckreifen oder...